KITA-kunst-karussell

Die Kunstwerkstatt verfolgt das Ziel, möglichst vielen Kindern den Zugang zu künstlerisch-gestalterischen Angeboten zu ermöglichen. Seit Mai 2013 läuft das Projekt Kita-Kunst-Karussell. Es ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Kunstwerkstatt und verschiedenen Kindertagesstätten in Bad Kreuznach. Zunächst besuchten vier Kitas jede Woche für 1,5 Stunden die Kunstwerkstatt mit je 12 Vorschulkindern. Seit September 2014 waren es neun Kitas, die zum Kita-Kunst-Karussell gehören. Die Erzieherinnen kommen mit den Vorschulkindern durch die Innenstadt zu Fuß zur Kunstwerkstatt oder legen einen Teil der Strecke mit dem Bus zurück.

Die Kinder entdecken während eines Jahres die Kunstwerkstatt für sich. Kunst wird als „Brücke“ genutzt, die Kunstwerkstatt als Begegnungsort, an dem sich Kinder ohne Benachteiligung gemeinsam einen kreativen Sozialraum erobern können – einem neuen, dritten „Lern“-Ort. Das Kita-Kunst-Karussell bietet den Kindern der Kitas die Möglichkeit, gestalterisch aktiv zu werden und ästhetische Erfahrungen zu sammeln.  Drei Kursleiterinnen und ein Kursleiter bieten Kurse an, die die Vorschulkinder innerhalb eines Jahres besuchen: Medienwerkstatt, Tanzwerkstatt, Handwerkstechniken und Kunst-Kunterbunt (Malen & Zeichnen).

Bei Tanzspielen lernen die Kinder Abläufe und Regeln kennen, die sie jedes Mal selbst wiederholen und erklären, Abläufe werden eingeübt. Das Ergebnis ist ein kurzes selbst erarbeitetes kleines Tanzstück.

Beim Malen lernen die Kinder verschiedene Künstlerbiografien kennen, setzen sich mit den Bildern der Künstler verschiedenen Epochen auseinander und vertiefen das Gesehene in eigener kreativer Umsetzung. Dabei werden verschiedenen Farben und Malgründe genutzt.

Beim Trickfilm erarbeiten die Vorschulkinder eine eigene Geschichte zum ausgesuchten Thema, gestalten für den Film Figuren und Hintergründe und fotografieren dann selbständig die Einzelbilder. Auch der erarbeitete Text wird von den Kindern am Mikrophon selbst eingesprochen. Die Ergebnisse werden auf dem YouTube-Kanal der Kunstwerkstatt präsentiert.

Beim Kurs Handwerkstechniken lernen die Kinder verschiedene Werkzeuge, Handwerks- und Handarbeitstechniken kennen.

Das Kita-Kunst-Karussell wurde bis zu den Sommerferien 2017 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (über das Programm „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“) sowie über das Programm „Künste öffnen Welten“ von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) finanziert. Mit einem Abschlussfest im Museum für  PuppentheaterKultur (PUK) am 23. und 24. Juli 2017 endetet die Fördeung durch das Bundesministerium.

Von August 2017 bis Ende 2018 konnte das Projekt mit freien Betreuungsgeldern über das Jugendamt der Stadt Bad Kreuznach finanziert und dadurch fortgesetzt werden.

Auch in 2019 dreht sich das Kita-Kunst-Karussell für neun Kindertagesstätten. Die Sorge über die Finanzierung dieses Angebots für die Vorschulkinder der Kitas hatte sich herumgesprochen und setzte engagierte Unterstützer in Bewegung. Im Herbst 2018 lief eine mehrwöchige Spendenaktion der Allgemeinen Zeitung zugunsten des Kita Kunst Karussells an, um die Verlängerung um ein Jahr zu ermöglichen. Es erschienen umfangreiche Presseberichte über die vier Programmteile.

Das Kita-Kunst-Karussell läuft seit 2013. Bisher haben insgesamt 16 Kindertagesstätten aus dem Stadtgebiet im Wechsel mit über 600 Kindern teilgenommen.

Wir hoffen auf Kontinuität und finanzielle Unterstützung über dieses Jahr hinaus, damit das Kita-Kunst-Karussell für die Kinder weiter in Bewegung bleiben kann 🙂